Bonnie geht in Rente

Seit zehn Jahren gehört Bonnie zum Praxisteam.

 

Bereits als Welpe kam sie mit in die Therapieeinheiten und lernte ihr zukünftiges Arbeitsfeld kennen. Im Februar 2010 absolvierte sie mit mir die Prüfung zum Therapiebegleithund-Team und war spätestens seit diesem Zeitpunkt nicht mehr aus meinen Therapien wegzudenken. Sie entwickelte sich zu einer treuen und verlässlichen Gefährtin und begleitete eine Vielzahl von Therapien – vor allen Dingen die von Kindern. Mit ihrer ruhigen und ausgeglichenen Art half sie den Kindern in den Therapien, Selbstvertrauen in sich und den eigenen sprachlichen Fähigkeiten zu  fassen.

 

2014 kam Timba dazu – mit dem Ziel, zu gegebener Zeit Bonnie`s Aufgaben zu übernehmen. Bis dahin arbeiteten sie Seite an Seite und belebten beide mit ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten die Therapien.

 

Nun ist die Zeit gekommen, dass Timba ihren Platz vollständig einnimmt. Nachdem er im November `18 die Nachprüfung bestanden hat, kann Bonnie jetzt in ihren wohlverdienten Ruhestand wechseln.

 

Sie wird weiterhin die Praxis besuchen kommen; und auch die Aushänge in der Praxis zeugen noch von ihrer jahrelangen Tätigkeit als Therapiebegleithund.

 

Ich bin ihr zutiefst dankbar für die vergangenen Jahre gemeinsamer Zeit; viele schöne und bereichernde Erfahrungen durfte ich durch sie und mit ihr sammeln.

 

 

Danke, meine liebe Bonnie!